Imprägnierer zur Vermeidung von Wasserrändern, Schneerändern u. Salzrändern

Problem
Wasserränder, Schneeränder und Salzausblühungen gehören zum Winter wie vereiste Scheiben.
Eindrucksvolle Beispiele hatten wir bereits in früheren Beiträgen vorgestellt.
Hier stehen sie noch einmal stellvertretend für das Thema.

Der ganze Beitrag hier.


Der ganze Beitrag hier.

Wasser ist in die Lederstruktur eingedrungen und und hat sie aufgequollen. Besonderen Anteil an den schwer zu beseitigenden Aufquellungen hat das Streusalz, welches aufgrund seiner Zusammensetzung das Leder regelrecht gerbt.
Und das bedeutet weitere, meist irreversible Zerstörung des Fasergefüges.

Lösungsangebot/Prävention
Neben einer regelmäßigen -vorherigen- Pflege mit Creme und/oder Glanzwachs in passender Farbe gibt es für ein Leder noch einen weiteren effektiven, präventiven Schutz: Imprägnierer. Handelsübliche Imprägnierer sind meist ausreichend oberflächenwirksame Formulierungen, die ihre Wirkung durch feinste Verteilung (Sprühen) entfalten. Sie dringen fast nicht in die Lederstruktur vor. Ihre Funktionsweise liegt im Wesentlichen in der Fähigkeit auf der Oberfläche eine Molekülbarriere zu bilden, welche keinen Kontakt mit Wasser zulässt, sie zu „hydrophobieren“ (wasserabweisend) zu machen.

Begriffserklärung
Hydrophob nennt man die Eigenschaft einer Oberfläche, wenn der sogenannte Kontaktwinkel einer Flüssigkeit (im Wesentlichen hat  man es mit Wasser zu tun) um 90° liegt. Kleinere Kontaktwinkel, unter 90°, bezeichnen die Oberflächen als hydrophil (wasseranziehend [sie sind benetzt, nass]). Größere Kontaktwinkel sehen für superhydrophobe Oberflächen. (s.a. Lotuseffekt)

Die folgende Grafik verdeutlicht das Beschriebene noch einmal:

Grau: Oberfläche, Hellblau: Wassertropfen, Rot: Kontaktwinkel

Wirkweise, praktisch
Die folgenden Bilder zeigen eine Lederoberfläche, welche im Halbseitenversuch
links mit Imprägnierspray behandelt wurde, rechts unbehandelt blieb.

Nach etwas mehr als 2 Minuten zeigt die rechte Hälfte deutliche Nässespuren, welche sich bei Fortführung des Experiments auch auf die Gegenseite durchgeschlagen haben. Die linke Seite blieb auch nach einer halben Stunde nahezu unverändert.

Wirkweise, praktisch – animiert
Hier noch einmal eine Animation,  deren Einzelbilder im Abstand von ca. 30-40 Sekunden aufgenommen wurden:
Das Imprägniermittel in der Mitte des Lederstreifens hält die Wassertropfen auf Abstand zum Material, während links und rechts das Wasser eindringt.  Deutlich ist beim linken Wassertropfen zu beobachten wie er sich unter der Imprägnierung ausbreitet. Ein Hinweis darauf, das Imprägnier-, bzw-Hydrophobiermittel fast ausschließlich oberflächenwirksam sind und geringfügig in die Struktur eindringen.

Unser Tipp
Die Anwendung von Imprägnierern wird kontrovers diskutiert. Wir denken und meinen, dass speziell Leder hochwertigen Schuhwerks nicht unnötig winterlichen Experimenten ausgesetzt werden sollten um nachzuprüfen, ob die Pflegewachsbehandlung doch resistent genug ist…Verwenden Sie Imprägniermittel professioneller Schuhputzer. Achten Sie jedoch auf qualitativ hochwertige Produkte und verwenden diese ausschließlich in sehr gut belüfteter, aber zugfreier Umgebung und halten die Produkte und Ihre Spraynebel unbedingt auch von Kindern und Tieren fern.

Doch noch Pech gehabt…?
Falls es doch passieren sollte, dass Sie Regen, bzw. der Schnee-Salz-Matsch kalt erwischt haben und die guten Rahmengenähten verdorben scheinen….Shoe Shine Coach Frankfurt- und wir schauen was sich machen läßt.

Bitte sprechen Sie uns mit Ihren Schuhpflegeproblemen an.

~ von Shoe Shine Coach Frankfurt - Professioneller Schuhpflegeservice - 30/12/2011.