Cordovan./.Wasserflecken, ein Erfahrungsbericht

Ein aktuelles Thema sind, wegen des mehr verregeneten statt verschneiten Winters, Wasserflecken auf Leder.
Als kleine Doku folgen drei Bilder welche in zeitlich kurzer Folge aufgenommen wurden.
Die Behandlung ist mit gewöhnlichen Mitteln durchführbar.


Wasserflecken auf Leder (hier Cordovan) im Vorderkappenbereich.

Die Theorie: Wasser hat die Flecken verursacht, Wasser kann sie auch beseitigen.

Großzügiges Abgießen der betroffenen Stellen mit handwarmem Wasser.
Dabei die Oberfläche beobachten und ständig mit der Hand das Wasser gleichmäßig verteilen.
Darauf achten, dass sich keine Wasserränder bilden und die Behandlung beenden, sobald die „Wasserspots“  nicht mehr zu erkennen sind.

Denkbarer Vorgang :
Das Lederoberfläche quillt leicht durch das Wasser auf, ebenso die „Spots“.
Nach kurzer Zeit verteilt sich die Feuchtigkeit in der oberen Lederschicht und stellt so ein gleichmäßiges Quellungsmilieu her.
Das ist entgegen mancher kursierender Horrormeldungen nicht schädlich und laugt das Leder auch nicht aus, solange sich das Procedere im zeitlich begrenzten Rahmen hält.

Ergebnis: Die Oberfläche fühlt sich glatt an, sieht wieder glatter aus, die Wasserflecken scheinen verschwunden.
Nach ca. 10 min. wurde das Leder mit einer Rossharbürste überbürstet.
(Hier leider nicht darstellbar!):  Das Leder wirkt zusätzlich geglättet.
(die Polierbürstenstreifen sind übrigens noch deutlich zu erkennen)

Nach ausreichendem Trocknen bildet sich auch die Quellung zurück und es könnte wie gewohnt (mit Intensivpflegemitteln oder Farbpflegemitteln, Cremes oder Wachs) weiter behandelt werden.

Hinweis / Disclaimer:
Das oben beschriebene Verfahren stellt nur das Ergebnis eines Selbstversuchs, eines Experiments dar, ist keine verbindliche Empfehlung oder eine Verfahrensanweisung. Jeder Schuhbesitzer mit etwas Gefühl für sein Schuhleder wird herausfinden, ob die beschriebene Anwendung für ihn funktioniert. Selbstredend, dass man, bevor man mit der Behandlung beginnt, einen Vortest an einer verdeckten Stelle vornimmt und feststellt, wie sich das Leder beim Kontakt mit Wasser verhält und ggf. das Vorhaben abbricht, sich weiter über geeigente Lösungen informiert, um so Schaden von seinen Schuhen abzuwenden.
Denn: Zu Risiken und Nebenwirkungen….usw.   : )

~ von Shoe Shine Coach Frankfurt - Professioneller Schuhpflegeservice - 03/01/2012.